Eine Zugfahrt ist beschwerlich, eine Zugfahrt die ist [….]:

Schon beim Fahrschein kaufen: Früher bin ich immer mit dem IC gefahren, das geht schnell und bequem. Das gilt nicht mehr, wenn mensch einen Kinderwagen dabei hat, denn der muss schließlich irgendwo stehen, nur wo? Ich würde ja am liebsten einen Platz im Fahrradabteil buchen, aber das geht nicht, ich kann für viel Geld ein Platz für mein Fahrrad kaufen, das ich ja gar nicht habe, und dann eine Reservierung irgendwo anders im Zug.

Oder ich gehe ins Kleinkindabteil, wenn es erstens eins gibt und  zweitens dieses nicht schon voll ist. Da gibt es manchmal einen Stellplatz für den Kinderwagen, oder auch nicht. Meistens suche ich trotzdem solange einen Zug, bis ich einen Platz in eben diesem Abteil ergattere, dann komm ich halt zu ungünstigen Zeiten irgendwo an, was solls. Leider muss ich erst die ganze Buchung auf den Weg bringen, um zu sehen, ob denn noch ein Platz vorhanden ist. Ich kann auch angeben, das ich ein Kind unter 5 dabei habe, damit ich überhaupt so einen Platz angezeigt bekomme, dass ich einen Kinderwagen transportieren möchte, kann ich aber nicht auswählen.

Im Kleinkindabteil sind 4 (manchmal sechs) Plätze also ist die Wahrscheinlichkeit,  dass da noch andere einen Wagen dabei haben, nicht so gering. Manchmal ist das Abteil in der ersten Klasse viel Beinfreiheit, gar kein Stellplatz. Wie gut, wenn mensch weiß, dass bis zum Umsteigebahnhof alle Ausstiege auf der linken Seite sind und man den Kinderwagen einfach vor die rechte Tür stellen kann. Oder aber der Stellplatz ist im Abteil, schade das mein Kinderwagen nicht durch die Tür passt…  Naja das stellt sich alles raus, wenn mensch am Zug angekommen ist, wenn…

Advertisements