also ich habe gestern ja was über meinen wäschekorb als super günstig lösung fürs tagesbett berichtet. abends bekam ich einen anruf einer anderen mama2be die mich nach unserem kinderwagen fragte. deshalb habe ich beschlossen, auch diese erfahrungen zu teilen. ja unser kinderwagen hach. nix hat den püppivater und mich länger beschäftigt als dieser scheiß rollbare untersatz (ganz ehrlich das auto kaufen ging schneller) und unsere unterschiedlichen vorstellungen davon wie er denn nun sein soll. ich wollte am liebsten meinen puppenkinderwagen in groß. gemeinerweise hatte ein entfernter bekannter den tatsächlich, ein schickes 70er modell in blauem kord mit riesiger liegewanne und chrom gestell. hach. sowas wollte ich auch. meine beziehung wollte lieber einen neuen, stylischen. geld wär nicht so wichtig. ich fands irsinn fast 1000 euro für einen kinderwagen auszugeben und wollte einen gebraucht kaufen. aber noch irrer fand ichs dann 600 euro für einen drei jahre alten kinderwagen auszugeben. (ja der markt, der markt). das mit dem retroding hatte sich schnell erledigt, weil der besagte bekannte seinen nicht rausrücken wollte (versteh ich aber schade). die einzige ernsthafte entscheidungshilfe, die ich auftreiben konnte, war die stiftung warentest von 2009. nach der kamen praktisch nur drei kinderwagen in frage von denen ich zwei unterirdisch hässlich fand. also nen bugaboo kaufen? ich fand den ja nie so richtig toll. vor allem hat mich gestört, dass das kind so elendig weit unten liegt. und natürlich das seltsame image dass das ding hat.
am ende haben wir einen brio go gekauft. der war bei der stiftung durchgefallen. jetzt sind aber keine paks mehr in den gurten, sagt brio…

kinderwagen-meiner

warum ich den toll finde:
*das baby liegt ganz weit oben, ich muss mich nicht so tief bücken.
* der griff ist lustig angewinkelt, das find ich sehr bequem beim schieben.
*der einkaufskorb ist riesig, da passt ein ganzes jumbopaket windeln rein und dann noch die einkäufe (ja, das ist wirklich das beste)
* er ist leicht und lässt sich gut treppen rauftragen
*das regenverdeck wird ganz straff befestigt, so dass püppi gut rausgucken kann und hat ein praktisches fenster zum aufklappen.
* die wanne ist lang, und passt tasächlich bis püppi sitzen lernt.
*der griff ist zum klappen und lässt sich schnell einklappen, wenn ich in nen aufzug muss
*die wanne geht leicht ab und hat tragegriffe so dass ich püppi samt wanne mit in die wohnung nehmen kann.
*er lässt sich hervorragend mit einem fahrrad bügelschloss abschließen
*er ist beweglich und das ist dann doch der vorteil an den hässlichen schwenkrädern.

so mittel:
* die federung ist im rahmen eingebaut, und wenn ich meine tasche an den griff hänge, wird der griff und wanne richtung boden gezogen (nicht so schlimm weil die tasche eh immer im korb liegt)
* mensch braucht einen großen kofferraum (der vater fährt einen bmw x3 und da passt wanne und wagen gerade so rein, also kombi muss dann schon sein)
* es gibt keinen passenden sonnenschutz, nur so ein uvabweisendes insektennetz. aber die handelsüblichen segel passen natürlich.
* die bremse wird mit dem fuß bedient, macht wenn mensch nicht aufpasst hässliche streifen auf weißen pumps…

nicht so toll:
* der preis: 890 euro kostet der neu. wir haben das ausstellungstück für weniger gekriegt
* bei der version, die ich hab, kann mensch die bezüge nur mit werkzeug entfernen und soll die eigentlich auch nicht in die waschmaschine tun. ist jetzt aber anders. (aber vorsicht beim gebraucht kauf)
* der getränkehalter heißt organizer, ist eine kleine tasche mit platz für babyflasche und mamas trinken und noch mehr krams und wird am griff befestigt und kostet nochmal dreißig euro und lässt sich dann nicht mal einfach abnehmen.
* das kiddieboard passt glaube ich nicht, wenn die wanne installiert ist.

am anfang wollte püppi lieber getragen werden, jetzt liegt sie gerne im kinderwagen.  ich liebe unseren brio, ganz ehrlich.

edit: mehr über kinderwägen hat im letzten jahr die franzi geschrieben. unserer erfüllt die anforderungen definitiv nicht…

Advertisements