steht morgens um sieben auf um mit ihrem mann in spe 120 brötchenhälften zu belegen/bestreichen zum größten teil mit aufstrich, den sie noch mal eben schnell selber macht. und das, obwohl ihr schlecht ist und sie grippe hat. und obwohl das kind seid tagen krank ist und endlich mal bis neun schläft. und obwohl der mann die idee mit dem abschiedsfrühstück mal angedeutet hat dann die organisation/planung des ganzen am freitag auf die kranke frau abgewälzt übertragen hat. und dann ist der mann auch noch langsam im brötchen belegen…

manchmal denke ich, ich bin bescheuert. spaß hats trotzdem gemacht, will mal wieder vokü machen…

ach und die kolleg*innen fanden rotelinsen besser als käse, wer rechnet denn mit sowas? und ich musste feststellen das ich genau ein gutes aufstrichrezept ohne knoblauch kenne. mit linsen lockt mensch bei vegetrisch/vegan ernährten ja niemanden hinterm ofen vor eigentlich…

next challenge: kekse

Advertisements