Schlagwörter

, ,

an meinem letzten geburtstag hat püppi das erste mal mama gesagt und mich gemeint. zwischenzeitlich wurde der begriff überstrapaziert für jede situation in der sie etwas wollte. das war manchmal nervig,  aber ich war auch stolz, die erste person zu sein, die mit einer bezeichnung angesprochen wird. seid ein paar wochen sagt püppi nun mama zu allen personen die sie mag. das war am anfang noch ganz lustig, da waren wir aber gerade mit meiner familie in urlaub. und ich war entspannt und püppi meistens nett zu mir. im moment steckt püppi abe rmitten in einer trotzphase, ein bisschen jung ist sie ja schon für die terrible two… püppi rastet jetzt regelmäßig richtig aus. mit auf den boden werfen und wutgeschrei und nicht anfassen dürfen. zu anderen ist sie immer noch immer sehr nett nur bei mir schreit sie plötzlich nein nein NEIN und schickt mich weg. plötzlich ist das nicht mehr lustig, wenn sie zu anderen geht mama sagt und auf den arm will. oder auch gerne von meinem arm runter um anderen um den hals zu fallen.ich bin eifersüchtig, ich möchte das mein kind auch so nett zu mir ist, und sich freut wenn ich sie bei der tagesmutter abhole statt mich zu ignorieren. ich finde es nicht fair das sie zu allen anderen freundlicher ist als zu mir. dabei möchte ich dass sie weiß,das sie enge beziehungen zu anderen menschen haben darf, und dass sie viele menschen hat, die sie lieb hat und dass das vom verwandtschaftsstatus unabhängig ist. seid dem wochenende nennt sie mich beim vornamen und alle anderen  mama… leichter wird es damit nicht

Advertisements